post@falkenstein-forst.de
+49 7130 57 89 023
Falkenstein Forst > News > Presseerklärung > Waldzustandsbericht 2015 – stabiler Kronenzustand der Bäume
Forstunternehmen_Wald

Waldzustandsbericht 2015 – stabiler Kronenzustand der Bäume

  • Oeffentlichkeitsbeauftragter
  • Presseerklärung
  • Keine Kommentare

Zustand unverändert

Löwenstein, 06.02.2016

 

Der Zustand der deutschen Wälder hat sich im Vergleich zum Jahre 2014 nicht verändert. Das geht aus dem jährlich erscheinenden Waldzustandsbericht des BMEL hervor.

Die in weiten Teilen Deutschlands herrschende Hitze und Trockenheit schlug sich zum Aufnahmezeitpunkt noch nicht überall im Kronenzustand nieder. So betrug der Anteil der deutlichen Kronenverlichtungen (Schadstufen 2 bis 4) im Durchschnitt aller Baumarten im Sommer 2015 24 %, was einer Verbesserung von 2 % entspricht. Auf die Warnstufe entfielen 43 % (2014: 41 %). Ohne Verlichtung waren wie schon im Vorjahr 33 %. Die mittlere Kronenverlichtung ist von 20,4 % auf 20 % gefallen.

Einzelne Baumarten im Überblick:

Fichte: deutliche Kronenverlichtungen konstant 28 % / Warnstufe von 39 % auf 37 % gesunken

Kiefer: deutliche Kronenverlichtungen von 12 % auf 13 % / Warnstufe von 50 % auf 51 %

Buche: deutliche Kronenverlichtungen von 48 % auf 33 % gefallen / Warnstufe von 38 % auf 45 %

Der Kronenzustand von 2014 war stark durch die in diesem Jahr üppige Fruktifikation geprägt. 2015 gab es nur wenige mittel oder stark fruktifizierende Bäume. Entsprechend hat sich der Kronenzustand erholt.

Eiche: deutliche Kronenverlichtungen konstant 36 % / Warnstufe konstant 40 %

Der Vergleich mit den jeweiligen Länderergebnissen verdeutlicht, dass dieser scheinbaren Konstanz der Eiche regional gegenläufige Entwicklungen zugrunde liegen: Zunahme der Kronenverlichtung in manchen Bundesländern und Abnahme in anderen gleichen sich im Bundesdurchschnitt aus.

Gerald Glasauer vom Falkenstein Forstgut zeigt sich erleichtert, dass die Kronenverlichtung im bundesdeutschen Durchschnitt dieses Jahr stabil geblieben ist. „Das Kronenbild ist für uns Forstleute der beste Indikator für den Gesundheitszustand des Baumes.“

Diese Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website falkenstein-forst.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.