post@falkenstein-forst.de
+49 7130 57 89 023

News

Forstwirte bei Falkenstein Forstmanagment beim Aufarbeiten

Ein Blick auf den Holzmarkt 2015

  • Oeffentlichkeitsbeauftragter
  • Presseerklärung
  • Keine Kommentare

Der Blick auf die Holzpreisentwicklung und den Markt für verschiedene Hölzer ist ein essentieller Bestandteil in der forstlichen Branche und einer der entscheidenden Faktoren, der für den wirtschaftlichen Betrieb notwendig ist. Ein wichtiger Aspekt für Akteure der Forstwirtschaft im europäischen Raum, an dem sich auch Falkenstein orientiert, ist der sogenannte Europäische Index für Säge-Rundholzpreise, ESPI. Eine Erhöhung der Preise in Zukunft ist durchaus realistisch und alle Waldbesitzer werden die Möglichkeit haben, die Preise dann auch wieder nach oben zu korrigieren.

Waldarbeiter_Forstwirtschaft_Falkenstein

Waldzustandsbericht 2014

  • Oeffentlichkeitsbeauftragter
  • Presseerklärung
  • Keine Kommentare

Im Durchschnitt aller Baumarten beträgt der Anteil der deutlichen Kronenverlichtungen (Schadstufen 2 bis 4) 26 %. Seit Beginn der Erhebungen im Jahr 1984 zeigen sich im Durchschnitt aller Baumarten keine wesentlichen Veränderungen. Dies ist allerdings das Resultat gegenläufiger Entwicklungen bei den Laub- und Nadelbäumen.

Wald_der_Zukunft_Falkenstein

Waldzustandsbericht 2013

  • Oeffentlichkeitsbeauftragter
  • Presseerklärung
  • Keine Kommentare

Aus der Waldzustandserhebung des BMEL geht hervor, dass 2013 für die deutschen Wälder wiederholt ein positiv zu verzeichnendes Jahr war. Trotz der hohen Warnstufe bleibt die Kiefer für Falkenstein interessant, ist sie doch klimaresistent und gut einsetzbar an warmen Standorten. Im Durchschnitt aller Baumarten beträgt der Anteil der deutlichen Kronenverlichtungen (Schadstufen 2 bis 4) 23 % (2012: 25 %).

Kiefer_Nadelwald_Falkenstein

Waldbrände in Deutschland

  • Oeffentlichkeitsbeauftragter
  • Presseerklärung
  • Keine Kommentare

Waldbrände sind ein Risiko, mit dem sich jeder Waldbesitzer auseinandersetzen muss. Unglücklicherweise ist es größtenteils der Mensch selbst, der für die Zerstörung von Waldflächen durch Feuer verantwortlich ist. Mit einem langfristigen Blick auf den Klimawandel und zunehmende Trockenheit erkennen wir die besondere Attraktivität von Nadelhölzern wie beispielsweise der Kiefer.

Orkan Xaver – Sturmbericht 2013

  • Oeffentlichkeitsbeauftragter
  • Presseerklärung
  • Keine Kommentare

Anfang Dezember 2013 ereignete sich in Europa erneut ein Orkan, diesmal getauft auf den Namen Xaver. Das Atlantiktief zog sich über nahezu eine Woche, vom 4. bis zum 10. Dezember, vor allem über Regionen des Vereinigten Königreiches sowie Norddeutschland hinweg.

Orkan Christian hat zugeschlagen 2013

  • Oeffentlichkeitsbeauftragter
  • Presseerklärung
  • Keine Kommentare

Der Orkan wie wir ihn erlebten, war, gemessen an den Spitzenböen, einer der heftigsten Herbststürme, welche je in Deutschland verzeichnet worden sind.

Bucheckern_Waldbild

Waldzustandsbericht 2012

  • Oeffentlichkeitsbeauftragter
  • Presseerklärung
  • Keine Kommentare

Der Zustand des Waldes hat sich gegenüber dem Vorjahr verbessert. Im Durchschnitt aller Baumarten beträgt der Anteil der deutlichen Kronenverlichtungen (Schadstufen 2 bis 4) 25 %. Falkenstein ist sich einig, dass sich durch nachhaltig betriebene Forstwirtschaft das allgemeine Waldbild stark verbessern lässt und den zahlreichen Wildtier- und Pflanzenarten ihr gewohntes Habitat zurückzugeben kann.

Glaskugel_animiert_Falkenstein

Wald als Lunge unseres Planeten

  • Oeffentlichkeitsbeauftragter
  • Presseerklärung
  • Keine Kommentare

Der Wald ist unser größter Co²-Speicher. Der Zustand des Waldes erlaubt es nicht mehr, sich auf den Forstflächen auszuruhen. Zu heutigen Zeiten ist ein Plan gefragt, der konzentriertes und beherztes Handeln beinhaltet.

Falkenstein Forst Aufforstung, Ökopunkte Forstwirtschaft

Waldzustandsbericht 2011

  • Oeffentlichkeitsbeauftragter
  • Presseerklärung
  • Keine Kommentare

Im Durchschnitt aller Baumarten beträgt der Anteil der deutlichen Kronenverlichtungen im Jahr 2011, hier Schadstufe 2 bis 4, 28 %. Fichte und Kiefer sind im Bundesdurchschnitt wiederholt nahezu unverändert. Die aufgrund des warmen und trockenen Frühjahrs drohende Massenvermehrung von Borkenkäfern ist 2011 nahezu zum erliegen gekommen.

Rundholz Falkenstein Forstmanagement

Holzpreisentwicklung 2011 im deutschsprachigen Raum

  • Oeffentlichkeitsbeauftragter
  • Presseerklärung
  • Keine Kommentare

Wir bei Falkenstein legen bei der Beobachtung der Holzpreise aktuell einen besonderen Fokus auf Nadelhölzer. Die Kiefer ist anpassungsfähiger, wenn es zu einem wärmeren Klima kommt und erwies sich außerdem als resistenter bei Stürmen. Perspektivisch rechnen wir mit weiter moderat steigenden Preisen im gesamten Sektor.

Diese Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website falkenstein-forst.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.